Primarschule St. Leonhard, Sanierung Schulhaus
und Neubau Turnhalle, St.Gallen 

 
 
 
 

Die bestehende Turnhalle der Schulanlage St. Leonhard wird abgebrochen und durch einen Neubau ersetzt, welcher oberirdisch durch zwei Volumen in Erscheinung tritt. Das kleinere Volumen bildet als Laterne das Oberlicht der darunterliegenden Turnhalle aus. Das grössere Volumen nimmt die halböffentlichen Nutzungen der Bibliothek, des Mehrzweckraumes und deren Foyer auf.

 
Screenshot 2019-04-14 at 20.23.11.png
Screenshot 2019-04-14 at 20.23.24.png
 

Durch die Setzung der Gebäudeteile entsteht im Zusammenspiel mit dem bestehenden Schulhaus und der bestehenden Baumgruppe an der Pestalozzistrasse ein räumlich gefasster und geschützter Pausenhof. Die Niveauunterschiede zu den umgebenden Strassen werden durch die neuen Gebäudevolumen aufgefangen. Die Fassaden des Neubaus nehmen die ursprüngliche Fenstereinteilung des Schulhauses auf und setzen diese durch die additive Aneinanderreihung in einen neuen Kontext. 

Screenshot 2019-04-14 at 20.22.54.png

Durch die Neuordnung der Nutzungen im bestehenden Schulhaus entstehen klare Zuordnungen. Im Erdgeschoss befinden sich gut auffindbar die Räume der Verwaltung und der FSA. Die Klassenzimmer, Gruppenräume und die Räume des ISF sind im 1. und 2. Obergeschoss angeordnet. Allgemeine schulische Nutzungen, wie Werken, Gestalten und Psychomotorik werden im neu ausgebauten und mit grossen Oberlichtern versehenen Dachgeschoss aufgenommen. 

 
 
 
 
Screenshot 2019-04-14 at 20.22.24.png

Auftragsart

Projektwettbewerb im offenen Verfahren

AUFTRAGGEBER

Stadt St. Gallen

Jahr

2010